Wie wäre es, ein Bankinstitut zu betreten, mit meinem Wunsch unter dem Arm, und zu wissen: hier bin ich richtig. Ein Institut, das mich glückseelig aus seiner Drehtür karusselt, nachdem wir gemeinsam meinen Wunsch erfüllt haben?

Ein Institut, das ich vielleicht gar nicht physisch betreten muss, sondern virtuell, von meiner heimischen Couch aus besuchen kann? Eine Bank, die mir eine Lösung bietet. Digital oder analog, oder beides, via Smartphone, IPad oder am Schalter im persönlichen Gespräch, mit einem Kredit von ihr oder einer anderen Bank, aber ohne viel Aufwand ganz einfach direkt über sie.

Aus einem Portfolio, das mir alles bietet, wie ein Kaufhaus, mit Warenkorb, Lieferdatum und Ratenberechnung. Für ein Haus, ein Auto, mein Hobby. In einem Prozess, den sie mir erklären und den ich nachvollziehen kann. In einem Prozess, der auf meine Bedürfnisse ausgerichtet ist, der es mir ermöglicht, meine Ziele zu meinen Konditionen zu erreichen. Ein Prozess, den ich mitdenken, mitbestimmen und mitgehen kann. Klar, transparent, leicht. 

Wie wäre eine Bank, die mich nicht zwingt, noch alternativ zu recherchieren, weil sie mir bereits alles auf ihrer Website, in ihrem Kundenportal, über ihre Bankberatung erklärt, um mich über die Tragweite meines Projektes, die Risiken und die monatlich auf mich zukommenden Raten zu informieren, und mich dabei befähigt, mich aktiv am Prozess zu beteiligen.

Eine Bank die mich abholt, reinholt und erst dann wieder loslässt, wenn wir beide glücklich sind und immer noch für mich da ist, wenn nach dem Auto nun auch das Haus gekauft werden will. Eine Bank die mich aufrichtig behandelt und mir ehrlich herleitet, warum andere Institute andere Angebote anbieten und mit mir gemeinsam herausfindet, welches das für mich beste ist – auch wenn es nicht ihr bestes ist.

Hand in Hand mit meiner Bank

Eine Bank, die mir gestattet online zu agieren, Abschlüsse digital zu tätigen, asynchron mit ihr zu kommunizieren. Eine Bank, die versteht, dass ich zu beschäftigt bin zu leben und keine Zeit habe, 90 Minuten in der Filiale auf ein Gespräch zu warten.

Eine Bank, die sich als Dienstleister sieht und mich als Kundin nimmt wie ich bin, mit meinem Gehalt, meinen Sicherheiten und meinem Lebenskonzept, auch wenn das bedeutet, dass ich in einer Patch-Work-Familie lebe, Künstlerin bin und noch auf den großen Durchbruch warte. Eine Bank, die dann auch an meiner Seite ist, wenn ich meinen Durchbruch hatte und Hilfe bräuchte, meine Millionen sinnvoll zu investieren. 

Eine Bank, die meine Bank ist. Das wäre toll! 

Auf der EPK Excite gestalten wir den Bankeigenvertrieb der Zukunft. Wir brauchen dazu dich, denn du bist Bankentscheider:in, Finanzierungsvermittler:in, Fintech-Entscheider:in und trägst die gleiche Vision der Bank unserer Zukunft in dir. Erfahre mehr über die 38. Europace-Konferenz mit dem Fokusthema Bankeigenvertrieb. Besuche unsere Konferenz-Seite und erfahre mehr über die EPK Excite.